Gastfreundlich, familiär und vertraut –

damit man sich bei uns wohlfühlt!

Über uns

Viele Generationen haben den Platz am malerischen Ufer des Lobenbachs zu dem gemacht, was er heute ist. Seit Ende des 19. Jahrhunderts stand hier die Weinseiß-Mühle, eine Mehlmühle mit Wasserkraft- und Sägewerk, die auch Dörfer im grenznahen Burgenland mit Strom versorgte und an ein Eisenbahnnetz angeschlossen war. Nach den Weltkriegen nutzte sie die Familie nur noch für den Eigenbedarf, bis das verfallene Gebäude abgerissen wurde. Der Neubau des Buschenschank Kleinschuster, der zuvor zwei Jahrzehnte lang in Fürstenfeld betrieben wurde, erfolgte 1995 durch Herbert Kleinschuster und seine Frau Christine Weinseiß. 

 

 

 

Im Juli 1996 wurden der Buschenschank und 2005 die Gästezimmer eröffnet. Heute leitet Sohn Thomas mit viel Freude und Tatendrang den Betrieb. Ein familiäres Miteinander ist uns nach wie vor besonders wichtig. Vom Brot, das Vater Herbert noch nach Omas Rezept bäckt, bis zum Obstbrand, den Bruder Andreas gern präsentiert – jeder trägt zum Wohl der Gäste bei. Auch unsere engagierten und freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Teil der Familie geworden.

OBEN